No Game No Life

Einen guten Morgen Generation InternetIch hoffe ihr hattet eine gute Nacht.Nun folgt mein erstes Review und das auch noch zu einem Anime. Ausserdem könnte man sich fragen wenn schon ein Anime warum dann ein so unpopulärer? Das kann ich ganz einfach mit einem satz beantworten: Ich liebe diesen Anime.(ich weiss tolle Erklärung) denn er strotzt nur so von Genialität.
Wer sich bei Animes nicht so auskennt dem wird das jetzt vieleicht nichts sagen aber kennt ihr das wenn in einem Anime wie zum Beispiel "Code Geass" einfach eine Menge dinge passieren die erst relativ bedeutungslos erscheinen und dann am ende passt auf einmal alles perfekt zusammen. Ich liebe einfach diese Genialität die dabei zum Vorschein kommt und das ist nunmal einer der grund Bestandteile dieses Animes.
Jetzt mal zur Story. Der Anfang spielt ungefähr in unserer Zeit es geht um die besten zocker unseres Planeten. Sie halten in jedem spiel den highscore, gewinnen so ziemlich alle Turniere und sind selbst nicht in einem 1200 vs 2 nicht zu schlagen. Eines Tages bekommen sie eine mysteriöse E-Mail mit einem noch mysteriöserem Link. Dieser führt sie zu ein schachwebsite wo auch schon kurz darauf ein spiel beginnt. Mit mühe und not gewinnen die beiden gerade so gegen den ominösen Gegner. Dieser offenbart ihnen nun das er der Gott einer parallelwelt ist in der alles durch Spiele entschieden wird und teleportiert sie geradewegs dorthin. Und nach einer kurzen Eingewöhnung setzten die beiden auch schon ihr erstes ziel, sie wollen Gott nun endgültig besiegen.

Euer Fisez.

8.12.15 20:00

Letzte Einträge: Weihnachtsfeier (Endlich), Neue Woche, ANKÜNDIGUNG!!!!, 1. Teil 1. Geschichte, 1. Teil 1. Geschichte, Berlin; LeFloid und Neuanfang.

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen